Infothek | Katharina Hermann | 18. September 2015 | 2376 Views | 0 Comments

Auszug aus den Leben von Katharina Hermann

Quad fahren im UrlaubIm Urlaub schütteln wir unsere Sorgen und Probleme ab und haben Spaß am Leben | © by Katharina Hermann

Als eines von den vielen PayPal Opfern und auch als Verantwortliche sowie Urheberin dieser kritischen und dennoch redaktionellen NZP-Plattformen, nehme ich kein Blatt vor den Mund. Sie als interessierter Leser, haben natürlich ein Recht darauf zu erfahren wer ich bin und warum ich diesen ganzen Aufwand mit diesen Internetauftritten betreibe.

Ich gebe Ihnen auf dieser About Me Seite einen kleinen Einblick in mein Privatleben und auch in meine persönlichen Gedanken. Dadurch haben Sie die Gelegenheit mich etwas besser als Person kennenzulernen. Sollten Sie danach Fragen haben an mich, können Sie sich gerne an mich wenden im Social Network, im NZP-Forum oder hier im NZP-Desk über das Kontakt Formular.

Anzeige

Meine Reise von Kirgisien nach Deutschland

»Im Alter von 10 Jahren verließ ich Kirgisien und brach mit auf in die neue Heimat«

Geboren mit deutscher Abstammung in Kirgisien im Jahr 1987 haben mich meine Eltern im Alter von 10 Jahren mit auf die weite Reise nach Berlin genommen. In Deutschland angekommen wohnten wir alle zusammen vorerst in einem Aussiedlerheim und danach zogen wir in eine sehr schöne große Wohnung in Berlin Lichtenrade. Nach einer aufwendigen Renovierung hatten wir ein sehr gemütliches Heim.

Gebirgsbach im Hochgebirge von Kirgisien

Kirgisienbesuch 2011, ein klarer und sehr kalter Gebirgsbach im Hochgebirge von Kirgisien | © by Katharina Hermann

Eingebürgert wurden wir gleich bei unserer Ankunft in Berlin im Jahr 1997 und meine Integration in Deutschland nahm Ihren ganz normalen Lauf.

Als Schulpflichtiges Kind habe ich in Berlin Marienfelde die Gustav-Heinemann Schule bis zur 13ten Klasse besucht und erfolgreich mein Abitur gemacht. Der Anfang war etwas schwer und sprachlich bedingt auch mit einigen Barrieren versehen, aber ich passte mich schnell an und lernte die Deutsche Sprache auch sehr schnell.

Nach dem Abiturabschluß, begann ich an der Universität von Potsdam ein 2 Fach-Bachelor Studium unter anderem in Betriebswirtschaftslehre was ich mit sehr gut beendet habe. Im Anschluss daran, wechselte ich an die Technische Universität Berlin (TU-Berlin) und begann ein neues Bachelor-Studium im Fach Verkehrswesen. Neben dem Studium habe ich so oft es ging gearbeitet um mir so noch ein paar kleine und schöne Dinge leisten zu können. Als junge Frau ist es unverzichtbar nicht ab und an etwas shoppen zu gehen wie Sie vielleicht selber wissen.

Sportlich sehr aktiv habe ich bei diversen EU-Schulmeisterschaften Tischtennis und Volleyball für unsere Schule, mitunter auch in Frankreich gespielt. Ich liebe den Sport sehr und hab wo ich nur konnte mitgemacht. Egal ob ein Marathonlauf von Lidl oder einfach nur joggen. Selbst heute treibe ich noch Sport so oft ich kann.

Mittlerweile bin ich stolze Mutter einer süßen kleinen Tochter die 2014 im März das Licht der Welt erblickte. Es war der größte und schönste Augenblick in meinem Leben, es war ein kleines Wunder. Alles geschriebene und erzählte über Geburten ist nicht annähernd mit einer eigenen erlebten Geburt zu vergleichen. Die Emotionen sind einfach unbeschreiblich ein neues Leben auf die Welt zu bringen. Ich kann nur jeder Frau die Erfahrung wünschen.

An dieser Stelle gleich noch ein großes Danke von mir an das Vivantes Auguste-Viktoria-Klinikum. Ihr wart ein verdammt gutes und sehr erfahrenes Team, ich habe mich bei Euch sehr wohl und gut aufgehoben gefühlt. Vielen Dank an das gesamte Team.

Anzeige
Placeholder Banner

Die Lust am Leben

»So banal und einfach es auch klingt, ich liebe und genieße das Leben«

Wer liebt nicht das Reisen in weit entfernte Länder, fremde Kulturen und Traditionen selbst erleben? Ich bin ein echter Reise und Meeres Junkie. Ich liebe es so sehr die warmen Sonnenstrahlen auf der Haut zu spüren, im salzigen Meer zu baden, entspannende Abende in freier Natur und vieles mehr.

Sonnenuntergang in Dubai

Ein sehr schöner Sonnenuntergang in Dubai, ich liebe dieses wunderschöne Land | © by Katharina Hermann

In fremden Ländern gibt es jede Menge zu erleben, zu erfahren, zu entdecken und vor allem zu lernen. Faszinierende Historische Märkte wie aus Tausend und einer Nacht, ebenso schöne Bauwerke und Kunstwerke, tausend andere schöne Dinge und mittendrin manchmal so viel Leid was mich sehr traurig und auch sehr nachdenklich macht. Urlaubsländer haben leider auch Schattenseiten, daran können wir auch nichts ändern.

Ich umgebe mich gerne mit schönen Dingen, esse für mein Leben gerne alles durcheinander, liebe Süßigkeiten mehr als ich sollte und probiere auch gerne mal etwas neues aus. Ich liebe das Leben und habe Spaß am Leben. Ich kann nur jedem empfehlen im Leben nicht alles so ernst und eng zu sehen, man sollte stets einmal mehr lächeln als einmal zu wenig. Lächeln erheitert nicht nur die Seele in einem selbst, sondern ein Lächeln egal wo, wird immer mit einem Lächeln beantwortet. So ist das Leben gleich viel schöner.

Mein Lebenstraum wäre noch eine mehrjährige Weltreise, leider muss die aber noch etwas warten. Als junge Mutter habe ich jetzt andere Verpflichtungen und die nehme ich durchaus sehr ernst. Ich bin wirklich froh darüber ein gesundes und sehr aufgewecktes Baby bekommen zu haben, neues Leben erschaffen zu haben, ich kann wirklich derartige Gefühle kaum beschreiben. Mir bleibt nur jeder Frau das gleiche Glück wünschen.

Anzeige
Placeholder Banner

Im Kreise von Familie und Freunden

»Was könnte uns mehr Kraft und Halt geben als Personen die uns lieben«

Ich rede grundsätzlich nicht um den heißen Brei und sage aus Prinzip immer alles so wie es ist. Die Wahrheit mag den einen oder anderen weh tun und verletzend erscheinen, dennoch ist ein wahres Wort besser als tausend gelogene oder fadenscheinige Wörter.

Gruppenbild

Familie und Freunde in Kirgisien, so nah beieinander wenn wir uns sehen und doch so fern in Kilometer gemessen | © by Katharina Hermann

Ich bin sehr schnell gelangweilt und angewiedert bei Heuchlern, bei Lügnern, fadenscheinigen und intriganten Menschen. Leider Gottes ist die Welt voll von dieser Sorte Mensch und wir können ihnen nicht immer aus dem Weg gehen. Aber wir können versuchen Abstand zu wahren um nicht selbst so zu werden.

Ich selbst werde bei meinen Bekannten und Verwandten als ein ehrlicher Mensch geschätzt, so wurde ich einfach von meinen Eltern erzogen, also erwarte ich das auch von anderen und setze es voraus. Ich bin nicht heilig, das auf keinen Fall. Aber ich bin ehrlich, und das ist eine Selbstverständlichkeit für mich.

Es ist nicht immer leicht das richtige zu tun oder richtig zu entscheiden, aber was würde aus uns allen werden wenn wir alle korrupt wären oder Lügner und heuchelnde Intriganten? Ein schlimmer Gedanke der mir manchmal Angst macht.

Wir alle haben so schon genug Hürden im Leben zu meistern, jeder trägt sein eigenes Päckchen mit sich rum. Alleine auf sich gestellt kann so ein Päckchen voll mit Schwierigkeiten und Problemen auch schon mal ganz schwer sein oder werden und uns ins wanken bringen, darum sind Freunde und Familie so wichtig. Ich danke an dieser Stelle all meinen lieben die immer an meiner Seite stehen und mich in jeder Hinsicht unterstützen und mir Kraft und Halt geben im Leben.

Danke das es euch alle gibt, ich Danke Euch das wir eine große zusammenhaltende Familie sind.

Anzeige
Placeholder Banner

Zukunftsgedanken sind ein ständiger Begleiter

»Wie sieht sie aus die Zukunft bei der rasanten Entwicklung um uns herum«

Wer kennt das nicht, Zukunftsängste, Existenzängste und die Angst im Leben zu versagen. Wer sich mit diesem Thema noch nicht beschäftigt hat ist entweder steinreich und sorgenfrei, sehr mächtig oder so naiv das er keinen Gedanken an seine Zukunft verschwendet.

Träumender Blick

Manchmal nachdenklich sein ist kein Kummer, sondern Sorge über das was noch alles kommt | © by Katharina Hermann

Unter Umständen mag das auch für den einen oder anderen gut funktionieren, aber ich persönlich denke ab und an schon darüber nach was die Zukunft bringen mag, wie wohl meine Tochter aufwächst, welche Hürden und Schwierigkeiten noch zu meistern sind.

Dennoch sehe ich positiv geradeaus und gehe meinen Weg ohne mich von Ängsten oder Sorgen leiten oder verleiten zu lassen. Ich weiß genau was ich will, ich weiß auch was ich kann, wer ich bin und ich weiß was ich mag und was nicht.

Ich erfreue mich an kleinen Dingen und weiß große um so mehr zu schätzen. Das hilft mir auf dem Boden der Tatsachen zu bleiben und so bewahre ich mir meinen Charakter.

Sollte Euch der kleine Einblick in mein Leben gefallen haben, lasst es mich ganz einfach wissen. Bewertet dazu meine Seitenartikel mit 1-5 Sternchen, folgt mir oder teilt mich im sozialem Netzwerk und beteiligt Euch aktiv am NZP-Forum. Wenn Ihr noch Fragen habt, oder noch mehr über mich erfahren wollt, eventuell auch kritisieren möchtet, keine Scheu, sprecht mich an hier auf meinen Seiten, im sozialem Netzwerk oder auch im NZP-Forum. Ich bin da und antworte Euch gerne.

Vielen Dank von mir für Ihr Interesse an meinem Aufklärungsprojekt, vielen Dank für Ihren Besuch.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 0 ( 0,00 / 5,00 )
Loading...




Kommentar hinterlassen zu "Auszug aus den Leben von Katharina Hermann"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*