Infothek | René Hermann | 19. September 2015 | 1742 Views | 0 Comments

Info für Rechtshelfer im Kampf gegen PayPal

Gerichtliche Entscheidungen können Meilensteine setzenGerichtliche Entscheidungen können Meilensteine setzen | CC0 Public Domain / pixabay.de

Als Hilfe und Anlaufstelle für PayPal Opfer und PayPal Betrug, sind Sie als erfahrener Rechtsanwalt gefragt. Helfen Sie Mandanten gegen den PayPal Tyrann. Herzlich Willkommen im NZP-Desk. Wie Sie anhand des Webseiten Titel sicherlich schon herausgelesen haben, dreht sich hier alles um PayPal und die Probleme die mit PayPal einhergehen.

Als Anlaufstelle für die vielen und auch immer mehr werdenden Opfern und Geschädigten, wäre es von Nöten auch geignete Rechtsanwälte aktiv in der NZP-Community dabei zu haben. Aus eigener Erfahrung sprechend, kann ich nur sagen das ein rechtlicher Beistand gegen Honorar in Problemfällen mit dem Paymentdienstleister PayPal erforderlich ist. Ich hoffe Sie bald bei uns begrüßen zu dürfen.

Anzeige
Placeholder Banner

RAe Moderator-Account, PayPal-Opfer betreuen

»Registrieren Sie sich noch heute für das NZP-Forum, werden Sie ein aktiver Moderator und helfen Sie verärgerten PayPal-Opfern in Ihrer Not«

Auf dieser Webseite sollen PayPal-Opfer und Interessierte eine erste Anlaufstelle und auch Informationsquelle finden. Um diese Quelle stets mit weiterführenden Informationen zu füllen, wäre es sehr schön, wenn sich Rechtsanwälte im NZP-Desk und insbesondere im NZP-Forum rege an den Diskusionen beteiligen und auch Ihre wertvollen Dienste kostenpflichtig anbieten würden.

Eingangsschild vom Bundesgerichtshof in Karlsruhe

Eingangsschild vom Bundesgerichtshof in Karlsruhe | © by H.D. Volz / pixelio.de

Mir ist durchaus bewusst das ein rechtlicher Beistand durch einen Rechtsanwalt in jeder Stadt vermehrt zu finden ist. Dennoch ergeben sich hier und da kleinere sowie auch größere Probleme. Zum einem ist es meist der schon fast finanzielle Ruin des PayPal-Opfers insbesondere bei eBay-Powersellern, zum anderen liegt es an dem langen Atem den PayPal durchaus hat und das damit verbundene Durchhaltevermögen.

Dazu kommt noch, wenn sich mehere Anzeigen, Klagen usw. zentralisiert bei Staatsanwaltschaften sammeln würden, gäbe es für PayPal-Opfer durchaus größere Chancen vor Gericht erfolgreich erhört zu werden und auch hier und da auch Recht zu bekommen.

Strafanzeigen, Unterlassungen, Klagen usw. verteilt auf ganz Deutschland mit seinen Bundesländern und dazugehörenden Städten und somit den dazugehörenden hunderten von Polizeirevieren etc., ist einfach zu weit verstreut um effektiv genug gegen PayPal vorgehen zu können.

Es scheitert viel alleine schon wegen den Ermittlungsbehörden, da diese sich nicht weitreichend genug oder kaum auskennen in Sachen Internet-Betrug und die Aufklärungsrate statistisch zu gering ist. Somit kann durchaus von einer „nur oberflächlichen Ermittlung“ gesprochen werden. Auch scheitern viele Strafanzeigen, Klagen etc. wegen dem Zugehörigkeitsstreit der mit PayPal immer wieder einhergeht. Das ist ebenfalls ein enormes Problem was aber nicht unlösbar ist.

Als Rechtsanwalt wissen Sie das es schwer ist Staatsanwälten oder den Ermittlungsbehörden im allgemeinem die Fakten und Tatsachen für Internet-Betrug so zu vermitteln, das diese auch richtig verstanden werden. Gerade bei Internet-Betrug via PayPal ist die Aufklärungsquote gleich „null“. Darum ist mir wichtig das die PayPal-Opfer auf aufgeschlossene und qualifizierte Rechtsanwälte aus Ihren Bundesländern zugreifen können. Die erstens wissen was sie machen in Wort und Schrift, und zweitens zentralisiert arbeiten können.

So das z.Bsp. ein PayPal-Opfer aus der Stadt Nauen bei Potsdam dennoch durch einen Rechtsanwalt z. Bsp. aus der Stadt Berlin vertreten werden kann, der in Berlin bei der gleichen Ermittlungsbehörde oder Staatsanwaltschaft die Schriften und Klagen einreicht. Ebenso wie die Klagen und Schriftsätze eines anderen PayPal-Opfers z.Bsp. aus der Stadt Ludwigsfelde.

Anzeige
Placeholder Banner

Der Anfahrtsweg eines PayPal-Opfers zum Rechtsanwalt oder zum zuständigen Gericht, ist wesentlich einfacher zu handeln als der Weg des Rechtsanwaltes zum PayPal-Opfer. Somit wäre auch durch mehrfaches ähnliches Klagen und anzeigen bei den selben Gerichten und Ermittlungsbehörden, mit der Zeit eine Routine und mehr Fachwissen im Umgang mit den Klagen erkennbar seitens der Behörden. Es kann nicht mehr so einfach vom „nicht öffentlichem Interesse“ gesprochen werden.

Sie als Rechtsanwalt wissen auch, das in Deutschland keine sogenannten Sammelklagen im Strafrecht eingereicht werden können. Darum sehe ich die Zentralisierung der Klagen und Anzeigen, als einen Schleichweg zu dem annähernd gleichem Ergebnis, so als wäre es eine Sammelklage.

Eingangsschild von der Staatsanwaltschaft in Kölln

Eingangsschild von der Staatsanwaltschaft in Kölln | © by Berthold Bronisz / pixelio.de

Je mehr sich ein und die selbe Behörde mit dem schwierigen Thema wie dem Internet-Betrug via PayPal oder Kontoeinschränkungen von PayPal etc. auseinander setzen muss, desto mehr lernt sie auch dadurch.

Für spätere und nachfolgende Fälle können somit bessere richterliche Entscheidungen erlangt werden. Sammelklagen im zivilrechtlichem Sektor sind durchaus üblich und auch zulässig.

Somit würde die Zentralisierung durchaus auch zu besseren Ergebnissen führen und die Kosten für die Kläger wären um einiges geringer.

PayPal setzt alles daran in Deutschland keine rechtskräftige Verurteilungen zu bekommen. Lassen Sie uns von daher gemeinsam alles daran setzen, gegen PayPal in Deutschland rechtskräftige Verurteilungen zu erstreiten. Nur so kann sich etwas an dem Verhalten ändern.

Lassen Sie uns zusammen den Stein ins Rollen bringen. Sie als Rechtsanwalt können aktiv mithelfen. Sie können gleichzeitig mehrere Kunden in dem Spezialrechtsgebiet betreuen. Sie könne Ihre Fallbeispiele etc. auch auf meinen (SSL-verschlüsselten) Seiten veröffentlichen im gegenseitigen Einverständnis.

Denn wie schon gesagt, diese Webseite soll eine Anlaufstelle und Informationsquelle darstellen für PayPal-Opfer. Ihr Mitwirken als Rechtsanwalt, Ihre Teilnahme und Klagebegleitung stärkt den schweren und langen Weg gegen PayPal mehr und mehr Recht zu bekommen.

Anzeige
Placeholder Banner

RAe Moderator-Account erhalten

»Erforderliche Unterlagen zum erstellen eines RAe Moderator-Account«

Als neuer Teilnehmer in der Eigenschaft als Rechtsanwalt, bitte ich Sie, sich nach dem registrieren im NZP-Forum, sich direkt bei mir zu melden. Bitte übermitteln Sie mir sobald als möglich unten stehende Daten, damit Ihr Forum-Account auf „Rechtsanwalt“ (mit extra Moderator-Eigenschaften) umgestellt werden kann.

Sie können mir die notwendigen Daten entweder per Fax an +49 (0)33741 809343 oder per Email an katja@neinzupaypal.de senden.

Erforderliche Daten für einen RAe Moderator-Account:

  • registrierter Nickname (Anmeldename) im NZP-Forum
  • Ihre elektronische Visitenkarte oder Ihrer Kanzlei (eventuell mit Potrait-Bild oder Gravatar für den Avatar)
  • Kurzbeschreibung Ihrer Leistung oder Person / Kanzlei / Rechtsgebiete / Erfahrungen etc.
  • eine schriftliche Genehmigung von Ihnen zur Veröffentlichung Ihrer Daten im Forum

Mit Ihrer schriftlichen Genehmigung werden Ihre an mich übermittelten Daten veröffentlicht. Unter anderem auch in der Form einer elektronischen Visitenkarte (als QR-Code), einem kleinem Avatarbild (Kanzleilogo oder Portraitbild) und Ihrer Kurzbeschreibung. Somit bekommen Rechtsuchende, Ratsuchende und PayPal-Opfer die Möglichkeit, direkt mit Ihnen in den Kontakt zu treten.

Support im NZP-Helpdesk

Support im NZP-Helpdesk | © by Rainer Sturm / pixelio.de

Erforderliche Vollmachten oder Formulare können in einem speziellen Upload/Download-Portal auf meiner Seite durch den Rechtsanwalt bereitgestellt und durch den Mandanten abgerufen werden.

Verlinkungen zu der Kanzlei Webseite, Email-Adresse etc. werden ebenfalls veröffentlicht wenn gewünscht.

Zeitnah werde ich allen interessierten und teilnehmenden Rechtsanwälten die technische Möglichkeit einräumen, sofort online gegen ein Honorar zu beraten im NZP-Helpdesk.

Dazu muss ich vorab noch einige rechtliche Fakten abklären und auch die Webseite aufbereiten. Über den Start der Online-Beratung im NZP-Helpdesk, erhalten Sie selbstverständlich separate Auskunft als registrierter RAe-Moderator. Zum Abschluß bleibt mir nur noch zu sagen, vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und Ihre Anmeldung.

Ich wünsche uns eine lange Zusammenarbeit, und vor allem Erfolg im Kampf gegen die PayPal Tyrannei.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 0 ( 0,00 / 5,00 )
Loading...




Kommentar hinterlassen zu "Info für Rechtshelfer im Kampf gegen PayPal"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*