PayPal Fakten | Katharina Hermann | 4. Oktober 2015 | 2328 Views | 0 Comments

Tatort PayPal, der Spielplatz für Betrüger

Tatort PayPalPayPal ist der größte Tatort im Internet | CC0 Public Domain / pixabay.de

Der liebste Spielplatz für Betrüger im Internet ist und bleibt der Tatort PayPal. Die Plattform wird für Kriminelle bereit gestellt und Betrüger werden in ihrem Vorhaben von PayPal unterstützt. Also kann verlangt werden das PayPal als Täter sowie als Mittäter wegen Betrug nach dem §263 StGB bestraft gehört.

Bekannte und auch schon sehr oft benannte Sicherheitslücken werden seit Jahren ignoriert. PayPal erlaubt weiterhin den Betrug und unterstützt Betrüger so gut es eben geht. Alleine durch die Unterlassung sicherheitsrelevanter Maßnahmen zum Schutz der ehrlichen Kunden, macht PayPal sich haftbar und auch strafbar. Es scheint so als arbeiten PayPal und die Betrüger Hand in Hand. Man hat schon fast den Eindruck das PayPal nichts daran ändern möchte da PayPal selber kräftig mitverdient.


WERBUNG

Sicherheit wird vorgetäuscht

»Betrüger nutzen jahrelang die gleichen Tricks und nichts ändert sich«

Ein Anbieter wie PayPal, auf der ganzen Welt vertreten und bekannt. Milliardenschwer mit Millionen von Kunden. Mit traumhaften Versprechen rund um den sichersten Schutz der Kundengelder und Daten. Warum sollten wir diesen Bezahldienst nicht nutzen? Da kann doch gar nichts schiefgehen da wir geschützt sind.

Denken wir wirklich so? Brauchen wir keine näheren Informationen? Ist es so leicht an unser Geld zu kommen? Wie naiv sind wir, wenn wir nicht nachdenken? Erschreckend wie viel Vertrauen wir nur in einen Namen legen weil er uns bekannt vorkommt. Überall genannt wird und wir ihn immer wieder hören.

Dabei entpuppt sich PayPal jedoch immer wieder lediglich als Tatort PayPal. Ständig in den Medien mit Betrug hier und Betrug da. Pishing Mails die uns fast täglich überhäufen, Hackerangriffe auf die Server wo unsere Daten drauf sind, und vieles mehr.

Was kennen wir jedoch wirklich von PayPal? Was wissen wir über die Firmengeschichte? Die Entstehung und Entwicklung und vor allem die gesetzliche und rechtliche Handhabung? Oder gar die Einhaltung der jeweils geltenden Gesetze? Was wissen wir über die Betreiber die hinter PayPal stehen?

Haben wir als Kunden vorab wenigstens einmal hinter den schönen blauen Vorhang gesehen um zu erkennen mit wem wir es wirklich zu tun haben? Ich glaube nicht das Kunden jemals recherchiert haben wer oder was PayPal eigentlich wirklich ist. Es ist der Tatort PayPal.

Auch ich habe jahrelang blauäugig PayPal für Käufe und Verkäufe bei eBay und Online Einkäufe genutzt. Mir war gar nicht bewusst was überhaupt mit PayPal alles möglich ist und wie breit gefächert die Betrugsmöglichkeiten bei PayPal sind. Wie groß der Tatort PayPal wirklich ist, habe ich erst im Nachhinein durch umfangreiche Recherchen erfahren.

So lange nichts mit unserem Geld passiert und alles in Ordnung scheint, gibt es keine Veranlassung über das Thema PayPal Betrug nachzudenken.


WERBUNG

Willkür ist an der Tagesordnung

»PayPal stellt sich über das Gesetz und ignoriert EU Vorschriften«

Die Unterlassung und auch die Umgehung relevanter und gesetzlich vorgeschriebener Prüfverfahren zum Schutz der Kunden, ist eine aktive und bewusste Unterstützung für Betrüger. Es kommt geradezu einer Einladung gleich, wenn das vom Gesetzgeber geforderte KYC Prinzip komplett nach eigenem Ermessen missbraucht und auch missachtet wird. PayPal stellt sich über geltendes Recht. PayPal handelt nach eigenem Ermessen.

Betrüger haben unter diesen Umständen kaum zu fürchten, bestraft, gefasst oder verfolgt zu werden. Und genau das macht PayPal zum Tatort und auch zum Mittäter. Und nicht zuletzt so interessant für die Betrüger die Weltweit agieren.

PayPal kennt die Sicherheitslücken bestens. PayPal wurde mehrfach und öffentlich auf relevante und gravierende Sicherheitslücken hingewiesen. Dennoch unternimmt PayPal nichts Entscheidendes um diese Lücken ein für alle Mal zu schließen. Eher das Gegenteil ist der Fall. PayPal verschweigt in seinen TV-Werbespots und auf der Webseite seine Sicherheitslücken. PayPal weiß selbst nur zu gut das die unterschiedlichsten Betrügereien möglich sind.

Somit verschleiert PayPal schon die jahrelang existierenden und gleichbleibenden Tatsachen um ahnungslose Kunden wie uns bewusst zu täuschen. Das lässt den unweigerlichen Schluss zu, das PayPal selbst durch diese Betrügereien mitverdient. Das lässt ebenfalls den Schluss zu, das PayPal nicht auf diese Art von Einnahme verzichten will. Und das lässt wiederum den Schluss zu das PayPal als Mittäter für die Haupttäter zur Verantwortung zu ziehen ist.

Die rechtliche Grundlage zu dieser Aussage bietet das deutsche Gesetz. Darin steht ganz klar, wer einen anderen täuscht um sich selbst oder einen Dritten Vorteile zu verschaffen, macht sich des Betruges schuldig oder mitschuldig. Und genau das passiert am Tatort PayPal.


WERBUNG

Am Tatort PayPal Spuren sichern

»Betrugsopfer von PayPal sollten umgehend rechtlich handeln«

Als Betrugsopfer von PayPal oder durch PayPal, haben Sie trotz alledem die Möglichkeit auch rechtlich gegen Paypal und gegen die Betrüger vorzugehen. Es ist nicht ausgeschlossen rechtlich Erfolg zu bekommen zumal die Betrugsfälle sich nahezu stündlich häufen. PayPal ist in seiner Arroganz und Willkür schon als moderner Tyrann bekannt.

Der §263 StGb (Strafgesetzbuch) sagt genau das aus und PayPal macht sich mit jeden erfolgten Betrugs-Fall genau dessen schuldig. So lange keiner die Mißstände zur Sprache bringt und anzeigt, so lange kann auch nichts dagegen unternommen werden.

PayPal Opfer sollten sofort etwas gegen PayPal unternehmen, wenn:

  • unberechtigt von PayPal Geld per Lastschrift vom Konto abgebucht wurde
  • ein Verkäufer die Ware versendet hat und PayPal bucht den erhaltenen Betrag zurück
  • das PayPal Konto eingefroren wurde ohne hinreichender Begründung

Nur so besteht eine Chance gegen den PayPal Tyrann vorzugehen. Lassen Sie keine Zeit vergehen und unternehmen Sie sofort die erforderlichen Schritte. Erstatten Sie sofort eine Strafanzeige gegen Unbekannt und auch gegen die Geschäftsführung von der PayPal Deutschland GmbH die ihren Sitz in Deutschland hat. Und die auch rechtlich in Deutschland behandelt wird.

PayPal Deutschland GmbH
Marktplatz 1
Europarc-Dreilinden
DE-14532 Kleinmachnow

Vertreten durch den Geschäftsführer: Herr Arnulf Keese

Lassen Sie sich nicht entmutigen weil dubiose KSP-Rechtsanwälte Ihnen seitenlange Drohbriefe schreiben. Das alles tut nichts zur Sache da es um Ihr Recht geht. Nehmen Sie Kontakt auf zu einem geeigneten Rechtsanwalt und gehen Sie gegen PayPal vor.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 1 ( 4,00 / 5,00 )
Loading...




Kommentar hinterlassen zu "Tatort PayPal, der Spielplatz für Betrüger"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*